4. Februar 2009

Prof. Dr. Gunther Franz: Die Mutter des Reformators.
Anna Olevian, geborene Sinzig, eine tatkräftige evangelische Frau in Trier.Wir wissen zu wenig über die Bedeutung der Frauen in der Kirchengeschichte. Anna Olevian (†1596) hat nach dem Tod ihres Mannes und der Vertreibung zweier Söhne 1559 nicht resigniert, sondern die Bäckerei in der Grabenstraße weitergeführt. Dort hat sie sich mit einem kleinen Kreis standhafter Evangelischer noch 25 Jahre lang zuheimlichen Gottesdiensten versammelt bis sie im Alter ausgewiesen wurde und dadurch einem Hexenprozess entging.
Beginn um 15.30 Uhr im Caspar-Olevian-Saal, Mustorstraße, 54290 Trier

11. Februar 2009

Prof. Dr. Andreas Mühling: Caspar Olevian – Stationen seines Lebens und Wirkens.
Olevian zählt zu den bedeutenden reformierten Theologen und Kirchenpolitikern im deutschsprachigen Raum. Trier – Bourges – Genf - Zürich – Heidelberg – Berleburg –Herborn: Diese Orte markieren entscheidene Wenden im Leben Olevians. Der Referent ist Präsident der Caspar-Olevian-Gesellschaft und hat im Jahr 2008 veröffentlicht „Caspar Olevian 1536-1587. Christ, Kirchenpolitiker und Theologe“(erhältlich in der Basilika und im Buchhandel).
Beginn um 15.30 Uhr im Caspar-Olevian-Saal, Mustorstraße, 54290 Trier

25. Februar 2009

Prof. Dr. Wilhelm Holtmann: Caspar Olevian: Theologischer Lehrer, leidenschaftlicher Prediger, weitwirkender Kirchenmann, richtungweisender Pädagoge.
Der jetzt in Darmstadt lebende Referent und langjährige Präsident der Caspar-Olevian-Gesellschaft wird auf die grundlegenden Aussagen und Schwerpunkte von Olevians Theologie eingehen und deren Auswirkungen skizzieren, Olevians Predigttätigkeit und katechetische Beiträge beispielhaft vorstellen und seine bis in die Gegenwart nachwirkenden Gemeinde- und Kirchenvorstellungen entfalten.
Beginn um 15.30 Uhr im Caspar-Olevian-Saal, Mustorstraße, 54290 Trier

4. März 2009

Prof. Dr. Gunther Franz: Rundgang auf den Spuren der Reformation in
Trier.
Treffpunkt 15,30 Uhr Caspar-Olevian-Saal, Mustorstraße, 54290 Trier, Dauer 2 Stunden.
Im Anschluss an die Vortragsfolge wird ein Rundgang durch die Trierer Innenstadt
mit sonst nicht zugänglichen Stätten angeboten, darunter der große Gewölbekeller
unter dem Geburtshaus, in dem sich die Evangelischen wahrscheinlich trafen, die
Kirche des Jakobsspitals und das Kloster St. German, in dem Olevian das
Gymnasium besuchte.

3. Mai 2009

Prof. Dr. Andreas Mühling: Vortrag auf der Ebernburg um 16 Uhr

5. Juni 2009

Prof. Dr. Andreas Mühling: Vortrag in Herborn, Stadtkirche um 19 Uhr

7. Juni 2009

10 Uhr Gottesdienst zum Weltkulturerbetag in der Konstantin-Basilika,
Geschichte der Basilika mit Schwerpunkt Reformation, anschließend Führungen,
Vortrag

13. September 2009

10 Uhr Gottesdienst zum Tag des Offenen Denkmals in der Konstantin-
Basilika Trier mit Schwerpunkt: Auf den Spuren des Trierer Reformators Caspar
Olevian

20. September 2009

Ab 10 Uhr in der Christuskirche: Gemeindefest der Kirchengemeinde
Trier unter dem Motto: Wir feiern 450 Jahre Reformation in Trier

25./26. September 2009

ab 15.00 Uhr, Caspar-Olevian-Saal, Mustorstraße, 54290 Trier: Gemeinsame
Tagung der Caspar-Olevian-Gesellschaft e.V. und dem Verein für Rheinische
Kirchengeschichte „Caspar Olevian – ein Reformator aus Trier“.
Wissenschaftler aus dem In- und Ausland widmen sich auf dieser Tagung der Frage nach dem „ökumenischen“ Olevian. Welche Impulse für das Ökumenische Gespräch vermag das Werk Olevians heute zu geben?

27. September 2009

Musikalischer Gottesdienst zum Olevianjahr in der Konstantin-Basilika

31. Oktober 2009

19 Uhr Reformationsgottesdienst in der Konstantin-Basilika mit anschließendem Festakt zum Jubiläumsjahr

15. Dezember 2009

16.00 Uhr, Caspar-Olevian-Saal, Trier: Verleihung des Förderpreises für Studierende durch die Caspar-Olevian-Gesellschaft e.V.